Zum Inhalt springen
Startseite » teeregen x VHS

teeregen x VHS

tea rain – 茶雨 cha yu

Ich freue mich auf ein geselliges Teetrinken mit Dir!

Einführung in die chinesische Teekultur / Chinesische Teekultur und Achtsamkeit / Oolong-Tees – der wandelbare schwarze Drache

Mit der VHS Duisburg und dem Konfuzius-Institut Metropole Ruhr gibt es ebenfalls spannende Workshops! Anmeldung über die VHS Duisburg:

Eines Baumes Blatt – Einführung in die Welt der chinesischen Tees / Einführung in die chinesische Teekultur – Gongfucha

Mehr Informationen zu den einzelnen Kursen

Sa., 02.03.2024, 15:30 – 18:00 Uhr

Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Lesesaal

Eines Baumes Blatt – Einführung in die Welt der chinesischen Tees

Was gibt es Entspannenderes als eine gute Tasse Tee? Doch was ist eigentlich Tee? Teekennerin Liyang Sheng führt in diesem Kurs durch die faszinierende Welt der Teepflanze Camellia Sinensis. In seinem Ursprungsland China wird Tee bereits seit Jahrtausenden getrunken. Seit 2022 würdigt die UNESCO die Tee- Verarbeitungstechniken in China als Immaterielles Kulturerbe. Im Rahmen einer Teeverkostung werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten der sechs Teesorten aufgezeigt. Die Teilnehmenden erfahren, warum schwarzer Tee eigentlich rot ist, warum die Herstellung weißen Tees simpel aber schwierig ist und was es mit dem dunklen Drachen auf sich hat. Es werden hochwertige lose Tees nach einer chinesischen Zubereitungsmethode aufgebrüht, die die Aromen
und Geschmäcker im Tee besonders intensiv zur Geltung kommen lässt.

Sa., 27.04.2024, 15:30 – 18:00 Uhr

Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Lesesaal

Einführung in die chinesische Teekultur – Gongfucha

In seinem Ursprungsland China ist Tee mehr als nur ein Getränk. Eine chinesische Art des Teetrinkens wird Gongfucha genannt. Das heißt soviel wie „Tee mit viel Übung/Können zubereiten“ und hat zum Ziel, aus hochwertigem Tee ein möglichst schönes Tee-Erlebnis zu gestalten. Durch die Verwendung von losen, ganzblättrigen Tees und kleinen Gefäßen kommen die Aromen besonders intensiv zur Geltung. Aber auch die Betrachtung der Aufgussfarbe oder die Wahrnehmung des Körpergefühls nach dem Teetrinken gehören zum Gongfucha dazu. In jedem Teeblatt steckt eine ganze Welt von Sinneseindrücken.
Die Teilnehmenden erfahren, was es mit den kleinen Gefäßen auf sich hat, wieso Tee trinken fair ist und wo der Unterschied zwischen Cola und Tee liegt.

LY

de_DE